armageddon.jpg

Links

Scholfi - der humorvolle Blog über Alltägliches

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

Nachricht
  • Cookie-Hinweise

    Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Diese dienen dazu Zugriffe auf diese Website zu analysieren, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Funktionen fuer soziale Medien anbieten zu koennen. Weiterhin werden durch sie auch Informationen zur Nutzung an unsere Partner fuer Analysen, Werbung und soziale Medien uebermittelt.

    Weitere Informationen

Armageddon

Grafik ArmageddonMit dem Armageddon entwickelte Mark einen Drachen, der in Bezug auf Geschwindigkeit und Zugkraft optimiert ist.

Das Design dieses Kraftpaketes mit seinem typischen Schwalbenschanz ist nicht nur optisch ansprechend, sondern vor allem auch aerodynamisch wirksam. In Kombination mit den gezielt eingesetzten Segelmaterialien ergibt sich über alle Größen ein hervorragend ausgebildetes und vorgespanntes Segelprofil. Da bereits im Zuschnitt eine entsprechende Profilierung berücksichtigt ist entstehen nahezu keine Falten.

Im Laufe einiger Monate entstanden zahlreiche Modelle verschiedenster Größen. Und von Prototyp zu Prototyp wurde dieser Drachen noch weiterhin verbessert und bis zur jetzigen Serienreife optimiert. Der Armageddon darf in jeder Hinsicht als absolut ausgereift bezeichnet werden!


Armageddons
Armageddon-Familie von 114 bis 455 cm Spannweite


Für Start und Flug dieses Powerkites ist in jedem Fall ein gutes Gespür für leistungsstarke Drachen erforderlich. Bringt man die nötige Erfahrung mit wird man selbst bei den kleineren Größen mit einer außergewöhnlichen Leistungsentfaltung in der Zugkraft bei sehr hoher Fluggeschwindigkeit belohnt.

Über alle Größen reagieren die Armageddons sehr feinfühlig auf Lenkbewegungen und geben dem Piloten jederzeit ein gutes Feedback.

Je nach Einstellung kann der Armageddon beeindruckend hohe Zugkräfte entwickeln und qualifiziert sich dadurch spielend mit an die Spitze der Hochleister. Dem geübten Piloten kann der Armageddon daher auch im Buggy als Antrieb dienen.

Das Potential als Speedkite stellte Mark beim 1. Deutschen Speedkiting-Contest mit der höchsten gemessenen Geschwindigkeit von 163 km/h (außerhalb der Wertungen) unter Beweis.


Schwalbenschwanz des Armageddon
der typische Schwalbenschwanz des Armageddon

 

Den Armageddon gibt es als Protoyp in verschiedenen Versionen in Größen von 114 bis 600 cm Spannweite. Regulär angeboten werden davon vorerst die Größen 165, 223, 283 und 355.

 

ModellSpannweiteStandhöheFläche
114114 cm42 cm 0,2 qm
145145 cm54 cm0,35 qm
165165 cm62 cm0,5 qm
223223 cm79 cm0,9 qm
283283 cm102 cm1,3 qm
355355 cm128 cm2,1 qm
455455 cm165 cm3,7 qm
600600 cm230 cm6,0 qm
 


Die Drachen dieser Baureihe werden individuell auf Bestellung gefertigt. Zu Farbwahl und Ausstattung finden Sie unter Ausführungen weitere Informationen.