sakura.jpg

Links

Meindrachen.de - der Drachenblog für Powerkites, Großdrachen und Drachenbau

Nachricht
  • Cookie-Hinweise

    Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Diese dienen dazu Zugriffe auf diese Website zu analysieren, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Funktionen fuer soziale Medien anbieten zu koennen. Weiterhin werden durch sie auch Informationen zur Nutzung an unsere Partner fuer Analysen, Werbung und soziale Medien uebermittelt.

    Weitere Informationen

Sicherheitshinweise: Material

Vor dem Flug sollten Drachen, Flugleinen und Griffe auf ihre Unversehrtheit und Funktionsfähigkeit überprüft werden:

- Beim Drachen ist dabei besonders auf beschädigte Stäbe, lose Stopper, Beschädigungen an Segel und Verstärkungen sowie Beschädigungen und lose Knoten an der Waage zu achten.

- Die Flugleinen sind als Bindeglied zwischen dem Piloten und dem Drachen besonders zu beachten. Sie müssen unbedingt unversehrt und intakt sowie der Zugkraft des Drachens angemessen dimensioniert sein. Eine gerissene Flugleine birgt zweierlei Gefahren: Zum Einen kann ein unkontrollierter und lose fliegender Drachen sehr weiträumig eine Gefahr darstellen, da er noch einige hundert Meter von der ursprünglichen Flugstelle getrieben werden kann. Zum Anderen kann die plötzliche Entlastung der Flugleinen den Piloten zum Sturz bringen und dadurch zu Verletzungen führen.

- Die Griffe beziehungsweise Schlaufen müssen ebenfalls intakt und der Zugkraft des Drachens angemessen sein. Beschädigungen an den Griffen oder deren Tampen können zu den gleichen Unfällen führen wie eine gerissene Leine. Darüber hinaus können zu dünn dimensioniierte Flugschlaufen zu erheblichen Einschnürungen an der Hand führen, die einem selbst im Eifer des Fliegens nicht unbedingt gleich auffallen.